^
Navigation öffnen

Kirchenkreissozialarbeit

Kirchenkreissozialarbeit bildet die Schnittstelle zwischen den Kirchengemeinden und den diakonischen Arbeitsfeldern der Kirchenkreise.

In ganz Niedersachsen unterstützt die Diakonie im Rahmen der Kirchenkreissozialarbeit Menschen in sozialen Notlagen in insgesamt mehr als 63 Beratungsstellen.

Je nach örtlicher Gegebenheit und vor allem den örtlichen Bedürfnissen der Menschen und Kirchengemeinden werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt.

Die Kirchenkreissozialarbeit ist zumeist die erste Anlaufstelle für Menschen in Notlagen und ist gut vernetzt mit kirchlichen, diakonischen und sozialen Akteuren im Sozialraum. Dadurch ist sie Seismograph für gesellschaftliche Veränderungsprozesse.

Viele örtliche Projekte wären ohne die Kirchenkreissozialarbeit nie ins Leben gerufen worden und auch auf bundespolitischer Ebene haben Impulse und Initiativen aus der  Kirchenkreissozialarbeit für eine Verbesserung der Lebenssituation von Menschen gesorgt (vgl. Studie zu Schulmittelbedarfen)

Viele Kirchenkreissozialarbeiterinnen und Kirchenkreissozialarbeiter bieten vor Ort Sprechstunden und Sozialberatung an. Nutzen Sie hierfür unsere Einrichtungssuche.

Wenn Sie mehr über das Arbeitsfeld erfahren wollen, dann empfehlen wir Ihnen die Rahmenkonzeption der Kirchenkreissozialarbeit.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code