^
Navigation öffnen

Schuldnerberatung

Euro-Scheine in der Mausefalle

Die Schuldnerberatung der Diakonie in Niedersachsen hat sich seit über 30 Jahren als eigenständige professionelle Fachberatung entwickelt. Diakonische Schuldnerberatung ist entsprechend des diakonischen Auftrages in erster Linie eine Beratungsstelle für von Armut betroffene Menschen in Überschuldungssituationen. Sie versteht sich als soziale Schuldnerberatung.

Die Überschuldungssituation in Niedersachsen ist eine wesentliche Ursache für Armut und soziale Ausgrenzung und betrifft alle Bevölkerungs- und Altersgruppen.

Der Diakonischen Schuldnerberatung liegt ein ganzheitlicher Beratungsansatz zugrunde: Somit bietet sie neben der Klärung der finanziellen Situation eine umfassende soziale Beratung an, die auch die psychosoziale Situation der Menschen mit Schulden berücksichtigt.

Im Beratungsprozess wird gemeinsam mit den Hilfesuchenden die gesamte Lebenssituation in den Blick genommen und individuelle Lösungsansätze entwickelt. Besonderer Wert wird im Beratungsprozess auf die Beteiligung der Schuldner bei der Klärung der Situation selbst gelegt, um eine spätere Neuverschuldung zu vermeiden.

Schuldnerberatungsfachkräfte brauchen dafür grundlegende sozialarbeiterische, wirtschaftliche und rechtliche Kompetenzen.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code