^
Navigation öffnen

Wohnungslosenhilfe

Bild: Diakonie Deutschland
Bild: Diakonie Deutschland

Die Wohnungslosenhilfe der Diakonie unterstützt arme und ausgegrenzte sowie von Ausgrenzung bedrohte Menschen, um ihnen ein menschenwürdiges Leben und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.

Im Bereich der Diakonie in Niedersachsen bieten stationäre Einrichtungen, ambulante Beratungsstellen, und Tagesaufenthalte Hilfe und Unterstützung für von Wohnungslosigkeit betroffene Menschen an.

In 11 stationären Einrichtungen werden 723 Plätze vorgehalten. Hier werden Menschen, die wohnungslos sind aufgenommen, mit einer vorübergehenden Wohnmöglichkeit und Arbeit versorgt und durch Sozialarbeiter/innen bei der Lösung persönlicher und sozialer Probleme unterstützt.

Ein flächendeckendes Netzwerk von 31 Ambulanten Beratungsstellen bietet in jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt persönliche Hilfe an und betreut wohnungslose Menschen beim Übergang vom Leben auf der Strasse oder in kommunalen Notunterkünften zu einem normalen Leben in Wohnungen und im Stadtteil.

Dieses Angebot wird in den größeren Städten durch 11 Tagesaufenthalte ergänzt. Die Tagesaufenthalte dienen Wohnungslosen und ehemals Wohnungslosen sowie ihren Freunden und Bekannten als Treffpunkte. Hier werden Möglichkeiten zur Körper- und Wäschepflege vorgehalten, einfache Mahlzeiten und Getränke angeboten. Außerdem bieten die Tagesaufenthalte soziale Beratung.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code